Gott suchen! Gott finden! Der Liebe dienen!

Gott suchen. Gott finden!
Und wenn sich jemand komplett zurückzieht, um nach Gott zu suchen, in der Einsamkeit lebt?

… und wenn jemand in einem Fluss ertrinkt, während du am Ufer betest und nichts für ihn tust?

Wird Gott das erfreuen? Glaubst du?

Ich weiss nicht, vielleicht freut er sich über meine Gebete.

Was ist das Grundgesetz des Universums?

Liebe.

In welcher Haltung beweist du mehr Liebe: Wenn du unbeteiligt betest, während dein Bruder ertrinkt, oder wenn du versuchst, sein Leben zu retten?

Ich weiss nicht. Wenn ich bete, liebe ich Gott.

Ich will es anders erklären: Nimm an, du hast zwei Kinder; das eine droht gerade in einem Fluss zu ertrinken. Da stellt sich das andere Kind vor ein Bild von dir und betet es an, statt seinem Geschwisterchen zu helfen. Würde dich diese Haltung glücklich machen?

Nein, natürlich nicht. Mir wäre es tausendmal lieber, wenn das Kind gerettet würde. Aber Gott ist vielleicht nicht so wie ich?

Nein? Glaubst du vielleicht, dass Gott eitel ist, dass er darauf aus ist, angebetet zu werden, und dass es ihm schnuppe ist, was mit seinen Kindern geschieht?

Nicht einmal du würdest so etwas fordern, obwohl du nicht vollkommen bist; wie könnte dann er, der Vollkommene, weniger sein als du?

Auf diese Weise habe ich das noch nie gesehen!’’

Gott hat einen, der seinen Brüdern dienlich ist, lieber als einen unnützen Gläubigen, der seiner Umwelt gleichgültig gegenübersteht, obwohl sie doch dabei ist zu ertrinken.

Schau, solche Leute sind lediglich an ihrer eingebildeten Erlösung interessiert, haben nur ihre persönliche Entwicklung und Vervollkommnung im Sinn.

Gott ist Liebe; daher muss es so sein, dass jeder, der die Liebe lebt, Gott erlebt. Wer wirklich liebt, will nur dienen.